Mittwoch, 12. März 2014

Glitzerfeen im Glas


Wow! Was für eine Idee! Diese leuchtenden Marmeladegläser sind etwas vom genialsten, das ich in letzter Zeit gesehen habe. Sie können leicht und mit wenig Aufwand im Kindergarten selber hergestellt werden. Die Kinder werden sie mit Sicherheit über alles lieben. Wegen dem toxischen Inhalt muss die Kindergartenlehrperson jedoch diese Bastelarbeit unbedingt eng begleiten. 


Anleitung:

1. Knicklicht öffen und den Inhalt in ein Wasserglas kippen
2. Glitzer und Pailletten hinzufügen
3. Glas gut verschliessen
4. Schütteln, schütteln, schütteln





Alternative:

Anstelle des Knicklichts, welche nur eine gewisse Zeit leuchtet, kann auch wiederaufladbare Glühfarbe verwendet werden. Diese leuchtet zwar nicht so stark, dafür kann man die Glitzerfeen immer wieder tanzen sehen. 

Anwendungsideen:

Die Leuchtgläser können super in ein Advents- oder Geburtstagsritual eingebaut werden oder aber als Lichtquelle bei einer Geschichtennacht dienen. 


Alle Bilder von Pinterest

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich bin total begeistert - das ist eine tolle Idee! So könnte ich meinem Sohn ein ganz individuelles Nachtlicht bauen, wenn ich das mit der Glühfarbe hinbekomme.

Weißt Du, wie bzw. wo man an solche herankommt? Ich habe davon noch nie etwas gehört und wüsste gar nicht so recht, wo ich anfangen sollte, danach zu suchen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Insi

verfuchstundzugenäht hat gesagt…

Ge-ni-al!!!

Anonym hat gesagt…

Wow coole idee

Anonym hat gesagt…

Es gibt Nagellack der sich auch wieder "auflädt", sogar in verschiedenen Farben :)

Anonym hat gesagt…

Ist da auch Wasser mit drin?

Anonym hat gesagt…

sag wo bekomme ich die wiederaufladbare glühfarbe her? bitte danke lg

Anonym hat gesagt…

Finde die Idee auch genial. Da ist auch Wasser im Glas oder? Wenn man die wiederaufladbare Version machen möchte, braucht man dann wasserlösliche oder wasserfeste leuchtfarben?

Anonym hat gesagt…

Bei amazon gibt es Leuchtfarbe :)

Anonym hat gesagt…

ist das nicht giftig , es ist doch chemische reaktion wass da stat findet.

Yvonne Sewerin hat gesagt…

Wie bekomme ich denn das Zeug aus dem Knicklicht? Bei uns hat das überhaupt nicht funktioniert :-(

Anonym hat gesagt…

bei mir hat das auch nicht geleuchtet. habe die Flüssigkeit von 3 Lichtern in ein Glas gegeben und aufgefüllt mit Wasser. Was war falsch?

Urs hat gesagt…

Am besten die grossen Knicklichter 150 x 15mm verwenden. Ein Knicklicht genügt.

Zuerst Stab knicken, gut schütteln und mit dem Messer 1 cm unterhalb des Hacken 3/4 anschneiden.
Der Plastik ist hart zum Schneiden. Die Flüssigkeit riecht übel, darum ohne verschütten in das Glas mit Wasser giessen.

Tipp: Grün leuchtet am hellsten und am längsten.

http://www.knicklichter.ch/Jumbo-Leuchtstaebe-150x15mm/Jumbo-Einzelfarbe.html

Unknown hat gesagt…

Das Zeug in den Knicklichtern ist doch giftig und evtl. auch ätzen, oder? Schöne idee, aber ich würde mich nicht wagen das mit meinen Hortkindern zu machen.

Anonym hat gesagt…

Wow die Idee ist so süß ^-^ Bin selbst gerade in meiner Ausbildung und finde die Ideen hier auf dem Blog einfach genial. Vielen Dank dafür ♥

Marko hat gesagt…

Bezaubernde Idee. Das wird meine Kids sicher begeistern. Mit dem Inhalt der Knicklichter muss man jedoch vorsichtig sein.

Anonym hat gesagt…

Habe wiederaufladbare Leuchtfarbe für 6 euro im örtlichen Bastelladen meines Vertrauens bekommen. Werds damit mal probieren.

Anonym hat gesagt…

Ohne wasser :-)

Anonym hat gesagt…

Ich habe es heute mit meinen Kindern zusammen ausprobiert, leider hat es nicht funktioniert. Ich habe fluoreszierende Farbe im Bastelgeschäft gekauft, es hätte aber phosphorisierende sein müssen, also habe ich noch eine Schwarzlichtglühbirne gekauft. Aber auch damit hat es nicht wirklich geleuchtet. Das gleiche Ergebnis hätte ich wahrscheinlich auch mit normaler Farbe und normalem Licht erzielen können. Gläser wandern in den Kontainer -Schade-

Melly hat gesagt…

Ich habe auf amazon phosphorsierendes neon nachtleuchtefarbe gefunden. Das wäre doch die richtige alternative, oder? Wieviel Farbe brauche ich denn circa für ein normales Marmeladenglas mit 450g?

Anonym hat gesagt…

Gib doch mal glühfarbe bei Google ein

Anonym hat gesagt…

Habt ihr das knicklicht vorher geknickt?...
Sonst entsteht ja keine Reaktion..

Unknown hat gesagt…

Der Inhalt von Knickichtern ist mehr oder weniger reizend, da es sich um chemische Stoffe handelt, die miteinander reagieren und in meinen Augen ist das nicht geeignet für Bastelarbeiten mit kleinen Kindern. Zumal ich die Entsorgung auch sehr kritisch sehe. Knicklichter produzieren im Endeffekt Müll, da man sie nach dem einmaligen Benutzen entsorgt. Und dieses Glas ist ja auch nicht für die Ewigkeit. Außerdem kann dieses Glas auch zerbrechen und dann? Dann nimmt vielleicht eine betroffene Person ein unfreiwilliges Chemiebad. Der Effekt ist zwar toll, aber wenn würde ich das nur für mich machen.

Anonym hat gesagt…

Es gibt große Knicklicht er bei Saturn im Kassenbereich. Gruß Nina

Anonym hat gesagt…

Hat es mit der Farbe geklappt? wuerd mich über Deinen Erfahrungsbericht freuen :) Vielen Dank! :)

Anonym hat gesagt…

Wieviel Wasser muß da rein?

Anonym hat gesagt…

wie funktioniert es das ganze denn jetzt ?
also von knicklichtern die farbe - rein in das glas mit wasser vermengen ? und glitzer und so dazu.

oder von außen das glas mit neon farbe bepunkten ?

Anonym hat gesagt…

Wie hält denn die Flüssigkeit an der Glaswand?Bei mir läuft das alles runter und sammelt sich am Boden��...sieht dann seltsam aus....

Anonym hat gesagt…

Es sieht zwar wunderschön aus,aber mit Kindern würde ich es nimmer machen. Es ist nun mal giftig/reizend...wenn, dann nur zum anschauen und mischen würde ich es...Kinder sollten so viel wie möglich selber machen dürfen. Und das ist hier bestimmt nicht der Fall..

Anonym hat gesagt…

Ich habe es mit zwei Knicklichtern probiert. Einmal rosa und einmal gelb/grün. Es hat sich auch alles am Boden gesammelt aber es sah ganz cool aus. Das Problem ist, dass die Knicklichter nicht lange leuchten. Ich werde auch Farbe kaufen. Ach ja, ohne Wasser :) einfach mit der Schere im Glas aufschneiden, das abgeschnittene Ende raus schütteln und einfach das Knicklicht gegen das Glas ( ehhmm) klopfen ( mir fällt kein Wort ein ��) auch schütteln halt.

Anonym hat gesagt…

Geht es auch wenn das knicklixh schon geknickt ist ... Und es halt schon etwas älter ist? Also wenn es auch so ich mehr leuchtet?!

Anonym hat gesagt…

Super tolle Idee! Möchte ich am Kindergeburtstag als Schatz verstecken.
Ich habe eine Frage zu dem oberen Bild, rechts die drei nebeneinanderstehenden Gläse: Welcher Farton wurde verwendet und in welcher Farbe waren die Pailetten und Glitzer? Nimmt man am besten Silber oder bunt?

Follow this blog with bloglovin

Follow on Bloglovin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...