Montag, 16. Dezember 2013

Selbstbemaltes Geschirr

Dieses selbstbemalte Geschirr ist das Weihnachtsgeschenk für Oma und Opa. Zunächst dachte ich, dass es zu anspruchsvoll für Kindergartenkinder ist. Doch beim Malen habe ich festgestellt, dass selbst die Kleinsten dies in irgendeiner Form umsetzen können.
Man klebt eigentlich nur eine Schablone auf den Teller und malt irgendetwas aussen herum mit einem speziellen Keramikfarbstift. 

Wie unschwer zu erkennen ist, habe ich aus der Hand meiner Tochter eine Schablone gemacht. Anstelle von Strichen oder einer Fläche habe ich nur Punkte gemalt. Die Hand ist sozusagen nur durch das Fehlen der Punkte ersichtlich und nicht weil ich sie explizit gemalt habe.

Wenn die Farbe getrocknet ist, kommt das ganze für 90 Minuten in den Backofen.
Noch ein guter Tipp zum Schluss: Unschöne Flecken entfernt man am besten vor dem Brennen mit Wattestäbchen und Nagellackentferner.

Für diesen Post geht ein dickes Dankeschön an meine liebe Freundin. Die Grundidee vom selbstbemalten Geschirr mit dem Händeabdruck kommt nämlich von ihr. Danke!

Lg Fräulein Löwenzahn


Kommentare:

Andrea Stüssi hat gesagt…

Bitte gern geschehen.

Angelika hat gesagt…

Das Geschirr ist einfach nur toll. Schade das ich das nie könnte.

Follow this blog with bloglovin

Follow on Bloglovin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...