Samstag, 4. Januar 2014

Bilder aufhängen ohne Klebestreifen


"Jedes Kind ist ein Künstler" sagte Pablo Picasso. Die wertvollen Kunstwerke der Kinder ins rechte Licht zu rücken und ihren ihre verdiente Wertschätzung zu geben, gestaltet sich nicht immer ganz einfach. Altbekannt ist die Methode mit den Klebestreifen. Bei meinen Schulzeichnungen ist fast keines darunter, bei dem die unschönen Klebestreifenspuren fehlen. Dabei gibt es so viel einfachere und schönere Möglichkeiten die Zeichnungen und Kunstwerke zu präsentieren. Eine kleine Auswahl habe ich euch zusammengestellt.




Für diese edlen Bretter wurden Schranktüren bemalt und mit je einer Klemme und einem Namensschild versehen. Die Herstellung ist verhältnismässig aufwendig, doch der Aufwand lohnt sich. Nun fehlt nur noch der Termin für die Vernissage. Via iheartorganizing




Wer es gerne ungewöhnlich mag, kann wie in diesem Beispiel Hosenbügel benutzen. Eine witzige Idee, die weder teuer noch aufwendig ist. Via apartmenttherapy





Nochmals zwei spezielle Kleiderbügelvarianten. Die Kunstwerke werden ganz einfach mit zwei Klemmen am Bügel befestigt. Via makeandtakes.com und Pinterest



Ganz anders funktioniert diese Bildpräsentation. Die Kinder malen ihre Zeichnungen direkt auf die Tapete, welche die Bilderrahmen schon vorgegeben hat. Via apartmenttherapy



Zeichnungen auf eine Korkwand zu pinnen ist immer noch eine der einfachsten Befestigungsmöglichkeiten. So praktisch die grosse, braune Wand auch sein mag, sie wirkt meistens ein bisschen alt und verstaubt. Eine frischere Variante davon zeigt dieses Beispiel. Hier wurden Topfuntersetzer bemalt und an der Wand befestigt. Es darf gepinnt werden. Via remobilia




Ich weiss, im Titel steht eigentlich Bilder aufhängen ohne Klebestreifen. Ich zähle grosszügigerweise Washitape mal nicht zu Klebestreifen, einverstanden? Jedoch aufpassen: Je nach Auswahl der Bilder kann Washitape super stylisch wirken, aber auch lieblos und gebastelt. Via styleitlikeyoustoleit.com



Diese Klemmbretter sind ganz schlicht gestaltet. Umso mehr kommen die Kunstwerke der Kinder zur Geltung. Grau ist übrigens die neutralste Farbe und für den Hintergrund sehr geeignet. Auf weiss verschwinden die Bilder und auf schwarz ist er Kontrast zu gross. Via cleanandscentsible.com


Erkennt ihr diese Drähte? Ja genau, es handelt sich dabei um ein Vorhangstangensystem von IKEA.  Diese Drahtseile können zum Beispiel auch unter der Decke quer durch den Raum gezogen werden. So hält man sich die Wand für andere Sachen frei. Via apartmenttherapy.com




Und zu guter Letzt mein persönlicher Favorit. Diese Idee stammt aus dem Paul Klee Zentrum in Bern. Im Kinderatelier dürfen die Kinder ihre Arbeiten in einer dieser Schachteln präsentieren. Hier gefällt mir besonders, dass auch 3D- Objekte Platz haben und z.Bsp. auch Fundgegenstände aus der Natur gezeigt werden können. Ein Quadrat für jedes Kind, wo es nach belieben den Inhalt ändern kann. Welch schöne Idee! Dieser Schaukasten kommt definitiv auf meine To-do-Liste für meinen zukünftigen Kindergarten. Via Flicker





Keine Kommentare:

Follow this blog with bloglovin

Follow on Bloglovin
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...